Contao: URLs ohne html-Suffix
Contao-Logo (Quelle: contao.org)

Contao: URLs ohne html-Suffix

Um mit Contao suchmaschinenfreundliche URLs ohne URL-Suffix zu verwenden, müssen einige Anpassungen vorgenommen werden.

Um die Anpassungen durchzuführen, müssen im Contao-Backend zwei Einstellungen angepasst werden. Unter System > Einstellungen befindet sich ein Abschnitt Frontend-Einstellungen. Dort muss das Feld URL-Suffix geleert und das Feld URLs umschreiben aktiviert werden.

URL-Einstellungen im Contao-Backend
URL-Einstellungen im Contao-Backend

Danach müssen ein paar Anpassungen in der .htaccess durchgeführt werden. Falls diese nicht existiert, muss die vorhandene .htaccess.default in .htaccess umbenannt werden. In der Zeile 284 befindet sich die Stelle, in der alle Seitenaufrufe mit dem URL-Suffix .html auf die index.php umgeleitet werden.

Code für die .htaccess-Datei

284
RewriteRule .*\.html$ index.php [L]
Mit einem Doppelklick kann der gesamte Code markiert werden.

Da kein URL-Suffix verwendet werden soll, müssen die Kommentar-Rauten in den Zeilen 273 und 274 entfernt werden.

Code für die .htaccess-Datei

273
274
275
RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-f
RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-d
RewriteRule .* index.php [L]
Mit einem Doppelklick kann der gesamte Code markiert werden.

Die Anpassung in Zeile 275 sorgt dafür, dass der Seitenaufruf immer in die index.php umgeleitet wird und unabhängig vom URL-Suffix ist. 274 muss aktiviert werden, weil sonst das Backend im Ordner /contao/ nicht aufrufbar wäre. Zeile 273 muss ergänzt werden, da ansonsten normale Dateien nicht direkt aufgerufen werden könnten.

Geschrieben von: Jens Richter