URLs ohne .html-Endung

Um mit Contao suchmaschinenfreundliche URLs ohne .html-Endung zu erzeugen, müssen ein paar Anpassungen vorgenommen werden.

Anpassungen im Backend

Um die .html-Endung bei den URSs zu entfernen, müssen zwei Einstellungen im Contao-Backend angepasst werden. Unter System > Einstellungen befindet sich der Abschnitt Frontend-Einstellungen. Dort muss das Feld URL-Suffix geleert und das Feld URLs umschreiben aktiviert werden. Das Feld Order-URLs verwenden muss nicht aktiviert werden, allerdings lassen sich die URLs der Unterseiten dadurch etwas komfortabler anpassen.

URL-Einstellungen im Contao-Backend

Anpassungen der .htaccess-Datei

Danach muss die .htaccess-Datei angepasst werden. Diese befindet sich in der obersten Ebene der Contao-Verzeichnisstruktur. Falls diese nicht existiert, muss die bei Contao mitgelieferte Datei .htaccess.default in .htaccess umbenannt werden.

In der .htaccess-Datei befindet sich der Abschnitt <IfModule mod_rewrite.c>. Am Ende dieses Abschnitts, also eine Zeile über dem schließenden </IfModule>, muss folgender Code eingefügt werden:

1
2
3
RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-f
RewriteCond %{REQUEST_FILENAME} !-d
RewriteRule .* index.php [L]

Mit einem Doppelklick kann der gesamte Code markiert werden.

Durch diese Anpassungen werden alle Seitenaufrufe, die nicht direkt auf einen Ordner oder eine Datei verweise, in die index.php weitergeleitet. Alle Unterseiten sollten nun auch ohne .html-Endung aufrufbar sein.

Über den Autor

Mein Name ist . Mit dieser Website möchte ich meine Erfahrungen an andere Webentwickler weitergeben und schnelle Lösungen für die alltäglichen Probleme anbieten. Das Erstellen von Artikeln ist aber auch zeitlich sehr aufwändig, weswegen ich über jede Unterstützung via Patreon dankbar bin.